Bei Schwarz Weiß Eppendorf wird Volleyball im Mixed gespielt.

 

Aus der WAZ vom 27.12.2004, geschrieben von Holger Schmidt  
 

Unsere Abteilung entstand aus einer Bierlaune heraus.
Bei SW Eppendorf pritschen, baggern und schmettern Männlein und Weiblein seit 1997 gemeinsam.

“Schuld” daran, dass es die Unterabteilung Volleyball überhaupt gibt, sind der eigene Nachwuchs und die freiwillige Feuerwehr aus Schwelm.
Die Eppendorfer Minikicker nämlich verbrachten mit ihren Eltern ein gemeinsames Wochenende in einer Jugendherberge.Auf dem Volleyballfeld vereinbarte man mit der Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Schwelm spontan ein kleines Spielchen.Und siehe da, die Eltern machten keine schlechte Figur und gewannen das Match sogar
.Die Idee war geboren.” Aus einer Bierlaune am Lagerfeuer heraus”, erzählte der Abteilungsvorsitzende Martin Schoenfeld schmunzelnd. Da es als vereinslose Mannschaft allerdings fast unmöglich ist, Hallenzeiten zu bekommen, und sich die Gründung eines Klubs als zu kompliziert erwies, lag es nahe, sich als Unterabteilung dem Fußballverein SW Eppendorf anzuschließen.
Mit sieben Mitgliedern ging es los, vier sind aus der Startphase noch aktiv.
“Am Anfang war es ein steiniger Weg”, blickt Adam Malinowski, der zweite Vorsitzende, zurück. Doch man verzeichnete immer mehr Neuzugänge, inzwischen trainieren 20 Mitglieder Mittwochs von 18 bis 20 Uhr in der Turnhalle der Realschule Höntrop, neben der Mixed-Gruppe hat sich noch ein reines Männer-Team etabliert.
Eine Beach und Jugend-Mannschaft befindet sich noch im Aufbau.
“Der Spaß steht an erster Stelle”, stellt Adam Malinowski klar. Was sich darin äußert, dass der vierte Satz immer im Anschluss bei einem Bierchen oder Wein an der Theke vom Village ausgetragen wird.Viele Spieler kommen ursprünglich nicht vom Volleyball, Adam Malinowski selbst etwa vom Handball. “Nach und nach kamen dann auch einige Leute, die richtig Volleyball spielen konnten”. erinnert er sich.
Sogar über einen ausgebildeten Trainer verfügen die Eppendorfer Volleyballer seit vier Jahren.Auch da half der Zufall mit: Jürgen Auch wohnte nur etwa 300 von der damaligen Halle entfernt, las eine Annonce in der WAZ und dachte sich: “Gehst du mal gucken, was die so drauf haben. Dann habe ich mich erschrocken, weil sie so wenig drauf hatten”. Mittlerweile hat das Spiel der Mannschaft aber eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen, findet der Trainer. Vor allem, wenn er die ersten Eindrücke zurück denkt:” Da kam überhaupt kein Spiel Zustande.” Aber weil es eine nette und lustige Truppe gewesen sei, sei er halt dabei geblieben. Und das Training,”das sie über sich ergehen lassen”, so Jürgen auch, zahlt sich aus. Wenngleich es immer nur eine Dreiviertelstunde ist, weil die Mannschaft danach nicht ihre Spiellust nicht mehr bremsen kann.
Die Zeiten der reinen Übungseinheiten sind eh passe, im fünften Jahr mischen die Eppendorfer nun schon in der 3.Mixed-Liga der Stadtliga Bochum/ Herne mit. Nach Mittelfeldplätze in den Vorsaisons sind sie nun erstmals Spitzenreiter und werden wohl aufsteigen.Gespielt wird übrigens immer an den Trainingstagen der jeweiligen Vereine. ”Damit das Wochenende für die Familie frei bleibt”, erklärt Martin Schoenfeld.
Ein großes Projekt hat die Eppendorfer Unterabteilung bereits vollendet: Den Beach-Volleyball-Platz am neuen Kunstrasenplatz an der Engelsburger Straße hat die Gruppe in Eigenregie gebaut. “1000 Stunden Arbeitsleistung stecken dahinter”, führt Adam Malinowski aus. Zum Strandfußball, Jugend-Torwarttraining oder Indiaca soll das Feld genutzt werden. Und natürlich zum Pritschen, Basggern und Schmettern für die Volleyballer von SWE, die auf dem toll gelegenen und sandigen Untergrund sicher eine Menge Spaß haben werden.
Wir danken Holger Schmidt für diesen Artikel,erschienen in der WAZ.

Hallo zusammen,
wer weiß noch wie Volleyball geht?
Da nimmt man sich zum Jahreswechsel vor, sich viel mehr zu bewegen als bisher und dann kommt so ein kleines Virus und schon sind die ganzen guten Vorsätze dahin!
Kein Volleyball am Mittwoch mehr, kein Gequatsche in der Pause, kein Geläster beim Spiel und kein gemeinsames Bierchen von Sponsoren, die mal wieder ein Jahr älter geworden sind!
Da kann man nur noch hoffen, dass ein Ende des Elends bald mal in Sicht kommt!
Wir wünschen euch allen
-viel Gesundheit im alten und im neuen Jahr,
- ruhige und besinnliche Feiertage im Kreis eurer Familien,
- ein besseres Jahr 2021.
Wir gehen davon aus, dass ihr beim Trainingsbeginn am XX.XX.202X euch alle in körperlicher Hochform in der Halle einfinden werdet!
Um den Mittwochabend weiterhin würdig zu begehen, kann man abends ein Glas oder eine Flasche auf den Verein erheben und mit dem gebotenen Abstand anstoßen!
Haltet euch wacker und bleibt negativ!

Viele Grüße
Martin, Adam und Martin

Wo findet das Training statt?

Wir kommen aus Wattenscheid Eppendorf und trainieren nur noch aus und mit Leidenschaft, ohne den Stress eines Ligaspielbetrieb. Aufschlag ist immer mittwochs von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Turnhalle an der Realschule Höntrop, Höntroper Str. 99.

 

 

Hinweis für neue Interessenten!

Wir sind im Augenblick bereits sehr viele Spieler. Daher bitten wir darum, dass NEUE Interessenten nur vorbeikommen, wenn sich unter der Rubrik TRAININGSANMELDUNGEN bis Mittwochs 16 Uhr, noch nicht mehr als 10 Mitspieler eingetragen haben.
 

 

 

Besucher "Neu" ab 1.10.2018

Heute 52

Gestern 38

Woche 174

Monat 1001

Insgesamt 31545

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.